Was sagt die Bibel über Weltverschwörungstheorien? Gehören sie zum prophetischen Wort? In dieser Reihe soll auf solche und damit verbundene Fragen eingegangen werden.

Teil 1

 

Johannes Pflaum

 

In 2. Petrus 1,19-20 heisst es: «Und so besitzen wir das prophetische Wort umso fester, und ihr tut gut, darauf zu achten als auf eine Lampe, die an einem dunklen Ort leuchtet, bis der Tag anbricht und der Morgenstern in euren Herzen aufgeht, indem ihr dies zuerst wisst, dass keine Weissagung der Schrift aus eigener Deutung geschieht. Denn niemals wurde eine Weissagung durch den Willen eines Menschen hervorgebracht, sondern von Gott her redeten Menschen, getrieben vom Heiligen Geist.» Dieses Wort möchte ich bewusst an den Anfang meiner Ausführungen zu dem Thema Weltverschwörungstheorien im Licht der Bibel» stellen. Was uns als eine Lampe an einem dunklen Ort leuchtet, ist das prophetische Wort der Bibel. Es ist der alleinige Massstab und die alleinige Richtschnur für alle Dinge, mit denen wir in der Endzeit konfrontiert werden. Das bezieht sich aber nicht nur auf das prophetische Wort als solches, sondern auf das ganze Wort Gottes, wie in Psalm 119,105 und an anderen Stellen zu lesen ist.

 

Mit dieser Einführung ist jedermann aus dem bibeltreuen Lager einverstanden. Und trotzdem müssen wir immer wieder neu prüfen, ob wir die Gedanken, Philosophien und Strömungen, mit denen wir konfrontiert werden, im Licht der Bibel beurteilen oder ob wir die Bibel im Licht dieser Gedanken, Philosophien und Strömungen zu lesen und zu deuten beginnen. In diesem Zusammenhang meine ich hier eine gefährliche Tendenz unter den Bibeltreuen zu entdecken. In letzter Zeit werde ich immer häufiger in Gemeinden und durch einzelne Personen mit Weltverschwörungstheorien konfrontiert, die angeblich die Erfüllung der endzeitlichen Prophetie sein sollen. Ausserdem wird im bibeltreuen Bereich

ein immer breiteres selbsternanntes Expertentum zu diesen Fragen sichtbar.

 

Ob die Wahl eines US-Präsidenten, 9/11, die Schweinegrippe oder die Weltfinanzkrise: Hinter allem stehen vermeintlich die Freimaurer, die Bilderberger und die Illuminaten, die die UNO sowie die gesamte Weltpolitik und Massenmedien für ihre Zwecke instrumentalisiert haben und die Geschicke bestimmen. Angeblich lenken sie die Weltgeschichte und Weltwirtschaft mit fester Hand und führen alles planvoll Schritt für Schritt der Weltregierung und dem Auftreten des Antichristen entgegen. Als biblische Begründung wird darauf verwiesen, dass die Schrift doch das Auftreten des letzten grossen Weltdiktators und Gegenspielers Christi voraussagt. Die Frage, ob diese ganzen Theorien aber mit dem übereinstimmen, was uns das Wort Gottes über den Ablauf der Geschichte und auch der endzeitlichen Entwicklungen im Einzelnen sagt, wird nicht ausreichend berücksichtigt. Aus diesem Grund komme ich noch einmal auf den Anfang zu sprechen. Werden diese ganzen Weltverschwörungstheorien wirklich gründlich im Licht der Bibel geprüft oder hat man begonnen – vielleicht sogar aus einem guten Anliegen heraus –, die Bibel im Licht dieser Theorien zu lesen und zu interpretieren?

 

Meine grosse Befürchtung ist, dass das Zweite und nicht das Erste unter den Bibeltreuen an Raum gewonnen hat. Um es vorwegzunehmen: Aus biblischer Sicht halte ich es inzwischen für immer wahrscheinlicher, dass diese ganzen Verschwörungstheorien selbst ein Teil der endzeitlichen Verführung sind. Dies sage ich nicht als ein Aussenstehender. Vor circa 29 Jahren wurde ich zum ersten Mal mit diesen Theorien konfrontiert, die mich als gläubigen Teenager faszinierten und in ihren Bann zogen.

 

Es war das Zeugnis des angeblich ehemaligen Illuminaten John Todd, der zum obersten Führungsgremium dieser okkulten Geheimbruderschaft gehörte und nach seiner Bekehrung mit der «Wahrheit» über die Weltherrschaft auspackte. Dazu kamen die angeblich ehemalige Oberhexe Rebecca Brown sowie der angeblich ehemalige Jesuitenpater Alberto Rivera (bekannt geworden durch die Chick-Comics), die beide von der Zerstörung und Unterwanderung der Evangelikalen Zeugnis gaben. Durch diese Enthüllungen stiess ich auf die Bücher von Des Griffin: Wer regiert die Welt? und Die Herrscher – Luzifers fünfte Kolonie, die ebenfalls die Weltherrschaft der Freimaurer und Illuminaten belegten. Dazu kamen die Bücher von Gary Ellen: Die Insider, Die Rockefellerpapiere und Dunkelmann im Weissen Haus. Dies war sozusagen mein persönlicher Einstieg in die vermeintlich wahren Hintergründe des Weltgeschehens, die sich, so dachte ich damals, mit der biblischen Prophetie deckten.

 

John Todd, der angeblich ehemalige Hochgradilluminat, berichtete beispielsweise davon, wie die Illuminaten der Jesus-People-Bewegung einige Millionen Dollar überwiesen, um die christliche Rockmusik als zerstörendes Element in die Gemeinden zu bringen. Das waren atemberaubende Neuigkeiten. Leider entpuppten sich der Illuminat John Todd, die ehemalige Oberhexe Rebecca Brown und auch der angebliche Jesuit Alberto Rivera als unglaubwürdig und Lügner. Dies erfuhr ich aber erst viele Jahre später.

 

Es waren im Rückblick andere Gründe und vor allem eine immer intensivere Beschäftigung mit der Bibel selbst, die mich in Bezug auf die ganzen Weltverschwörungstheorien zunehmend fragend und zweifelnd machten. Wie erwähnt, halte ich es heute sogar für sehr wahrscheinlich, dass sie ein ganz raffiniertes und fromm getarntes Blendwerk der Finsternis sind, das viele Gläubige von der Einfalt in Christus wegzieht und sie dazu verführt, über das hinauszudenken, was geschrieben steht. Meine Darlegungen sollen nun nicht der Weisheit letzter Schluss sein, sondern entsprechen meinem heutigen Erkenntnisstand. Ich möchte auch in Zukunft für Korrekturen offenbleiben. Diese Serie soll zugleich den Einzelnen als Anstoss dienen, angebliche

Sachverhalte immer wieder neu auf biblischer Grundlage zu überdenken und sich nicht vorschnell in eine Richtung mitreissen zu lassen.

 

Es steht ausser Frage, dass wir in der Endzeit leben und weltweit die Sünde und das Böse ausreifen. Auch der Abfall bis in die Gemeinde Jesu hinein ist offensichtlich. Am Ende wird die Gesetzlosigkeit in das Auftreten des Antichristen münden. Eine ganz andere Frage ist aber, ob das Ganze ein durch geheime Bruderschaften gesteuerter Prozess ist, der Schritt für Schritt über Jahrzehnte hinweg verfolgt wird, oder ob das Auftreten des Antichristen schlicht und einfach durch das Ausreifen der Sünde und Gottlosigkeit sowie die damit verbundenen Finsternismächte zustande kommt.

 

Als zweite grundsätzliche Bemerkung gilt festzuhalten, dass die Freimaurer, die Bilderberger und andere Organisationen vom Geist dieser Welt, den Begierden des Fleisches, den Begierden der Augen, dem Hochmut des Lebens und von dem Einfluss der Finsternis durchtränkt sind. Es ist auch ein weltweites Machtstreben dieser Vereinigungen möglich. Bei bestimmten Ereignissen, wie zum Beispiel der französischen Revolution, kann ein Einfluss der Freimaurer tatsächlich festgestellt werden.

 

Aber auf einem ganz anderen Blatt steht die Frage, ob diese Vereinigungen generell den Einfluss und die Macht in der Weltpolitik haben, die ihnen in den Verschwörungstheorien angehängt werden. Vielleicht haben Sie bemerkt, dass ich die Illuminaten in dieser Aufzählung ausgelassen habe. Das hat einen Grund, auf den ich im nächsten Teil noch eingehen werde. Es muss auch die Frage erlaubt sein, ob die ganzen heutigen Welteinheitsbestrebungen wirklich alle zentral von irgendwelchen Organisationen langfristig gesteuert werden oder ob sie ganz einfach Ausdruck der zunehmenden Gottlosigkeit und des Ausreifens der Sünde sind und der damit verbundenen Verblendung durch den Gott dieser Welt entspringen, wie Paulus den Satan nennt (2.Kor 4,4). Wenn wir im Alten Testament den Turmbau von Babel betrachten, erkennen wir, dass es keine Geheimorganisation benötigte, um den Wunsch nach einer Welteinheit langfristig voranzutreiben. Es genügte dafür das sündige menschliche Herz und die damit verbundene Gottlosigkeit. Weiter ist anzumerken, dass die Verschwörungstheorien sich durch das Internet noch einmal explosionsartig vermehrt haben. Scheinbar kann jeder innerhalb kürzester Zeit zu einem Experten über die wahren Hintergründe in Sachen Weltherrschaft, Illuminaten, Freimaurertum, 11. September oder Schweinegrippe werden.

 

Nicht nur in bibeltreuen Kreisen wird das Internet trotz mancher wenigen guten Eigenschaften als ein Instrument der Wahrheitsverfälschung und Manipulation mit ungeheurem Ausmass angesehen. Experten sind sich darin einig, wie durch das Internet das fundierte Fachwissen abnimmt und immer mehr oberflächliche Information und Scheinwissen verbreitet wird. Neben ernst zu nehmenden akademischen Foren und Persönlichkeiten gibt es im Internet auch eine ganze Anzahl von Professoren, Doktoren und anderen Toren, die aus persönlicher Eitelkeit, aus Geltungsbedürfnis oder auch aus Kränkung steile Aussagen machen und abenteuerliche Thesen aufstellen. Viel zu wenig wird auch die Frage gestellt, welche ideologischen Ziele die Einzelnen mit ihren Aussagen verfolgen. Ausserdem ist in manchen Fällen nicht einmal sicher, ob die selbsternannten Experten tatsächlich alle ihre angegebenen wissenschaftlichen Titel besitzen und ob ihre gewagten Thesen überhaupt zu ihrem Fachgebiet gehören. Besonders im Zusammenhang mit der Schweinegrippe waren unter den Verschwörungstheoretikern auch Wissenschaftler mit esoterischem Hintergrund und solche, die der Alternativmedizin nahestehen. Nicht umsonst gibt es wegen der vielen Gerüchte eine neue Definition des WWW: Welt-Weiter-Wahnsinn.

 

Nun habe ich in bibeltreuen Kreisen eine interessante Beobachtung gemacht. Einerseits wird zu Recht vor der Verführung durch das Internet gewarnt. Auf der anderen Seite berufen sich viele der selbsternannten Verschwörungsexperten auf ihre Recherchen im Internet. Das sollte uns nachdenklich stimmen.

 

Eine vierte Vorbemerkung. Viel wichtiger als alles, was bisher gesagt wurde,

sollte uns das Anliegen sein, was die Bibel wirklich über die endzeitlichen Entwicklungen lehrt. Oberflächlich mag ja einiges von den Verschwörungstheorien mit der Schrift übereinstimmen, da diese ja von einer Weltregierung und Weltdiktatur am Ende spricht. Bei genauer Betrachtung meine ich aber in der Prophetie eine Linie zu finden, die die ausgeklügelten Verschwörungstheorien grundsätzlich infrage stellt und ihnen sogar in grossen Teilen widerspricht. Ich werde in dieser Reihe noch darauf zurückkommen.