Jürgen Werth

 

ahaaa ...

Das kleine Buch vom Verstehen und Verstandenwerden.

 

Sie schlummert in uns allen. Die Sehnsucht danach, echte Beziehungen zu leben. Uns selbst, Gott und unsere Mitmenschen wirklich zu verstehen. Aber es gibt viele Stolpersteine auf diesem Weg. Warum um alles in der Welt ist Verstehen und Verstandenwerden oft so schwierig?

Dieses erfrischende Buch weist den Weg durch den Dschungel der zwischenmenschlichen Beziehungen. Und verbindet persönlichen Anekdoten und Gedanken zu einer leichten, kurzweiligen und unterhaltsamen Lektüre. Mit dem Ziel: ankommen. Bei mir selbst, in der Geborgenheit von tragenden Beziehungen – und bei Gott.

Jürgen Werth sagt: "Ich möchte verstehen und verstanden werden. Denn Verstehen bedeutet Nähe. Angenommen sein. Ich möchte mich auf eine kleine Spurensuche begeben. Kommen Sie mit? Ich glaube, dass sich diese Spurensuche lohnt. Und wir am Ende nicht nur Gott und die Menschen besser verstehen, sondern auch uns selbst."

 

Ja: 2   Nein: 0