Wie stell ich mir die Gemeinde vor.

 

Ein Traum von einer Gemeinde…

 

Ein Ort, an dem die Verwundeten, die Deprimierten, die Enttäuschten und die Verwirrten Leben, Annahme, Hilfe, Hoffnung, Vergebung, Beistand und Ermutigung finden können.

 

Ein Ort, von dem aus die gute Nachricht von Jesus Christus zu den Menschen ausgeht.

 

Ein Ort, der für viele zur Heimat wird – eine geistliche Familie, in der man einander liebt, gemeinsam lacht und lernt und miteinander in Harmonie lebt.

 

Ein Ort, an dem Menschen durch Bibelstudium, Hauskreise, Seminare, Freizeiten zur geistlichen Reife finden.

 

Ein Ort, an dem jeder einzelne die Gaben und Talente entdeckt, die Gott ihm gegeben hat, und einen bedeutsamen Beitrag leistet.

 

Ein Ort, von dem hunderte von Missionaren und Helfern in alle Welt ausgesandt werden, und an dem jedes einzelne Mitglied einen Zugang zu seiner persönlichen Mission im Leben findet.

 

(So hat Rick Warren den Traum von der Gemeinde geschildert, als er 1980 eine gegründet hat. Ich habe es nur ganz leicht geändert. Aber genau diesen Traum hab auch ich. Eine Gemeinde als solch einen Ort…) Euer Andy.